Diese Maßnahme kann mit einem Bildungsgutschein besucht werden. Wenn Sie einen haben, melden Sie sich JETZT an. Wenn Sie keinen haben, wenden Sie sich an Ihren Arbeitsvermittler im Jobcenter oder an die Agentur für Arbeit.

Diese Maßnahme qualifiziert Personen, die sich für die Arbeit in der Pflege interessieren oder bereits in der Pflege tätig sind, aber eine Auffrischung und einen Führerschein benötigen. Die Pflegebranche hat einen enormen Bedarf an gut ausgebildeten Pflegekräften. Oft kommt es vor, dass Menschen ohne Führerschein sich für den Beruf als Pflegekraft interessieren und somit ein Konflikt entsteht. Denn die meist unbesetzten Arbeitsstellen in der Pflege, sind nämlich die in der ambulanten Pflege. Ausgebildete Pflegekräfte ohne Führerschein, sind wiederum eingeschränkt auf dem Arbeitsmarkt tätig. Somit ist es vom Vorteil eine Ausbildung bzw. Auffrischung als Pflegekraft mit einer Fahrschulausbildung zu beginnen. Für eine Pflegekraft ist es vor allem wichtig eine qualitative, einfühlsame und professionelle Arbeit anzubieten. Die soziale Dimension in dieser Branche kann nicht genug betont werden, da der Pflegebedürftige Vertrauen in seine Pflegeperson entwickeln muss. Kompetenz und Professionalität garantieren eine qualitative und sehr gute Arbeit.

Maßnahmenziel: Die Qualifizierung zur mobilen Pflegekraft befähigt die Teilnehmenden grundpflegerische Tätigkeiten auszuüben oder einer Pflegefachkraft, sicher in instabilen Pflegesituationen, zu assistieren.  Mobile Pflegekräfte unterstützen pflegebedürftige Menschen bei der Bewältigung ihres Alltags, etwa bei der Körperhygiene, der Essenszubereitung oder der Nahrungsaufnahme und stellen sicher, dass verordnete Hilfsmittel, wie z.B. das Anziehen von Thrombosestrümpfen, korrekt angelegt werden. Sie geben den Menschen Orientierung und Sicherheit sowie Anregungen für vielfältige Aktivitäten. Pflegekräfte arbeiten unter der Leitung und Verantwortung des Pflegepersonals. Um im ambulanten Bereich arbeiten zu können, ist der Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse B, neben der pflegerischen Grundqualifikation, Voraussetzung.

Einstieg: Zum Monatsanfang

Dauer:  max. 6 Monate

Vorteile:

Qualifizierung für das Pflegegewerbe mit Führerscheinklasse B.
eine Arbeitsplatzgarantie nach Abschluss der Maßnahme

  • Rechtliche Grundlagen – gesetzliche Bestimmungen kennen und verstehen
  • Medizinische und psychosoziale Grundlagen für die Pflege – Biologische und psychologische und soziale Veränderungen im Alter
  • Medizinische Grundlagen der Pflege – Anatomie und Physiologie
  • Krankenbeobachtung – Dokumentation
  • Grundlagen & Methoden der mobilen Pflege – Pflegemaßnahmen/Grundbedürfnisse
  • Grundpflege/Pflegetechniken – Körperpflege, Ernährung
  • Pflegeplanung – Dokumentation der Daten
  • Kommunikation und Interaktion in der Pflegeeinrichtung
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Beratung & Anleitung Familienangehöriger bzw. Bezugspersonen
  • Gerontologische und Psychosoziale Grundlagen in der Pflege
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung
  • Hygiene
  • Rollstuhltraining
  • Grundlagen für die Arbeit mit Kindern
  • Medizinische Grundlagen der Pflege anhand bestimmter Krankheitsbilder
  • Pflegetechniken
  • Grundlagen der Ernährungslehre
  • Grundlagen der Naturheilkunde
  • Grundlagen der Ersten Hilfe in der Pflege – Erste Hilfe Kurs mit abschließender Prüfung

 

Termine
Mo 06.06.22 - 08:00 Uhr
Dozent / Akteur

zurück zur Übersicht:
Umschulung, Weiterbildung, Maßnahmen - Alle Kurse
Seite / Beitrag teilen